Putztipps für das Badezimmer

Wieso sollte das Badezimmer regelmäßig geputzt werden?

Keiner erledigt es gerne, aber ist notwendig: Die Reinigung des Badezimmers. Mindestens einmal in der Woche sollte es gründlich geputzt werden. Ein Dampfsauger (Test) unterstützt dabei gut. Grund dafür ist, dass das Badezimmer im Vergleich zu den anderen Räumlichkeiten überwiegend aus Fliesen besteht, bei manchen Badezimmern sogar ganz. Vor allem nach dem Duschen setzt sich in allen Ecken und auf den Oberflächen Wasser an. Trocknet dieser von alleine entstehen Kalkablagerungen. Im schlimmsten Fall entsteht Schimmel, welches nicht nur unschön sondern zudem schädigend für unser Körper ist. Deshalb ist eine regelmäßige Reinigung des Badezimmers wichtig.

Worauf sollte besonders geachtet werden?

Ganz wichtig zu beachten ist die Wahl der Putzmittel. Zwar sind einfache Reiniger wie beispielsweise Spülmittel effektiv, allerdings bildet sich zumeist ein klebriger Film und nach zwei Tagen muss wieder alles neu geputzt werden.

Zur Reinigung zum Badezimmer sind folgende Putzmittel und Utensilien richtig:

  • Glasreiniger
  • Kalkreiniger
  • Chlor
  • Essigreiniger oder Essig mit Wasser gemischt
  • Schwamm und Lappen (normal und aus Leder)
  • Zewa

Chlor und Essigreiniger kann beim regelmäßigen putzen einmal im Monat verwendet werden.

Wie wird richtig geputzt?

Mit dem Chlor wird die Toilette gereinigt. Einfach etwas in die Toilette geben und die Bürste reinstecken. Zehn bis Fünfzehn Minuten ziehen lassen und schließlich wie gewohnt abziehen. Die Bürste wird durch das Chlor wieder weiß und sauber. Beim Abziehen sollte die Bürste mit ausgewaschen werden, damit der Geruch vom Chlor nicht haften bleibt. Der Toilettendeckel sollte zusätzlich unterhalb gereinigt werden. Wen das ekelt mit dem selben Schwamm oder Lappen zu säubern kann auch Zewa verwenden, dies mit Reinigungsmittel befeuchten und sauber machen.

Mit dem Kalkreiniger wird alles eingesprüht was mit Wasser in Verbindung gebracht wurde.

Dazu zählen:

  • Badewanne
  • Duschkabine
  • Wasserhahn (auch die von Badewanne und der Duschkopf)
  • Waschbecken

Beim Auftragen direkt mit dem Schwamm zum Schäumen bringen und mit einem feuchten Lappen wieder entfernen. Schließlich mit einem trockenen Tuch (kann ein Lederlappen oder auch Zewa sein) trocken wischen, damit sich keine unschönen Flecken bilden.

Der Glasreiniger wird beim Spiegel verwendet, sowie bei den Duschkabinenscheiben. Hier empfehlt es sich ebenfalls Zewa zu verwenden.

Der Essigreiniger wird für den Boden und Wände, bzw. für die Fliesen verwendet. Da der Essigreiniger lediglich einmal im Monat benutzt werden kann, reicht hierbei auch ein normaler Fliesenreiniger aus. Am besten dafür einen Mob verwenden, damit ebenfalls die Ecken gut erreichbar sind. Ebenso können mit dem Essigreiniger die Abflüsse gereinigt werden. Einfach etwas in den Abschluss schütten, nachdem überschüssige Haare mit einer Pinzette oder Wattestäbchen entfernt wurden, und 15 Minuten ziehen lassen. Danach das Wasser laufen lassen.

Die besten Tipps und Tricks

Wer sein Badezimmer sauber hält, hat auch weniger zu tun. Beim Zähneputzen entfernen Sie direkt Zahnpasta die sich im Waschbecken angelagert hat. Spritzer mit einem trockenen Tuch entfernen und nach der Dusche feuchte Ablagerungen trocken wischen. Beim Toilettengang immer die Klobürste benutzen. Täglich mit einem trockenen Wischer oder dem Staubsauger durch das Bad gehen. Handtücher aufhängen und nicht sowie Klamotten auf dem Boden liegen lassen. Ebenso sollte der Lüfter beim betreten des Badezimmers eingeschaltet werden, damit angesammelte Feuchtigkeit in der Luft absorbiert wird. Bei sehr starker Verschmutzung verwenden Sie Scheuermittel, die Sie aufscheuern, einziehen und hinterher wegwischen.

Wenn der Duschkopf zu sehr verkalkt ist, als dass er mit einfachem Kalkentferner behandelt werden kann, hilft hierbei ein kleiner aber effektiver Rat: Legen Sie den Duschkopf in heißes Salz- oder Essigwasser. Nach einer Weile löst sich der Kalk von selbst ab. Mit derselben Methode können auch Behälter für Zahnbürsten gereinigt werden. Sollten hartnäckige Rückstände in der Toilette nicht entfernt werden können, mischen Sie Zitronensaft und Borax zusammen. Geben Sie dies auf die betroffenen Stellen und lassen Sie dies zwei Stunden einwirken. Danach mit Wasser abspülen und alles ist wieder sauber. Braune Stellen können mit normalen Backpulver beseitigt werden. Bei Schimmelbefall sollte professioneller Rat eingeholt werden.

Ausprobieren aller beschriebenen Tipps und Tricks auf eigene Gefahr. Informieren Sie sich immer vorher, ob Ihre Materialien die genannten Dinge vertragen.